Themenkreise („Content Areas“)

Content Areas
CISV Activities fokussieren auf vier friedensrelevante Themenbereiche ("Content Areas"). Besonderes Gewicht bekommen diese in unseren Programmen. CISV Programme fokussieren jedes Jahr auf eine andere "Content Area", weltweit wird der gleiche Schwerpunkt gesetzt (beginnend mit "Diversity" in Schaltjahren). Dennoch ist jedes Programm individuell, da jedes Programm sich innerhalb des Themenbereichs sein eigenes Thema wählt und ausarbeitet. Friedenserziehung findet altersadäquat und durch Erfahrungen statt (experiential learning). Daher entwickeln und gestalten der Staff, die Begleitpersonen und die Teilnehmenden Activities hauptsächlich zum Campthema, lassen gleichzeitig die drei anderen Content Areas nie außer Betracht.

Unsere Themenbereiche ("Content Areas"):

VielfaltVielfalt "Diversity"


Im Erforschen der eigenen Identität hinterfragen und entdecken die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Position im eigenen Umfeld und in der Gesellschaft.

MenschenrechteMenschenrechte "Human Rights"


Wird Menschen der Einfluss der Menschenrechte auf das eigene Leben bewusst, so entdecken und untersuchen sie den Einfluss der Einhaltung und Verletzung der Menschenrechte auf andere und auf Probleme wie Armut, Gewalt oder Rechtsfreiheit.

KonfliktlösungKonfliktlösung "Conflict and Resolution"


Wenn Menschen verstehen, wie sich Konflikte entwickeln können, lernen sie, friedliche Lösungen zu entwickeln und anzustreben.

NachhaltigkeitNachhaltigkeit"Sustainable Development"


Die Teilnehmenden entwickeln Strategien, wirtschaftliches und soziales Wohlergehen zu erzielen, die auf nachhaltigem und verantwortungsbewusstem Umgang mit der Umgebung basieren.

CISV International bietet noch weitaus mehr Information zu den peace education content areas, zum Beispiel im Passport, einer Zusammenfassung unseres Zugangs zur Friedenserziehung.